Maulbeerbaum

Maulbeerbäume gehören genau wie die Feigen zu der Gattung der Maulbeergewächse. Es sind 12-15 Arten der Gattung Morus bekannt. Diese sommergrüne Baumart ist in subtropischen Regionen heimisch und wurde erst später im Mittelmeerraum kultiviert. Die Blätter der Maulbeerbäume verwendete man in früheren Zeiten für die Seidenraupenzucht.

Mit der Pflanzung eines Maulbeerbaums holen Sie sich nicht nur einen mediterranen Touch in Ihren Garten. Diese Baumart ist sehr langlebig, bringt wertvolles Holz hervor und ist anspruchslos in Bezug auf Wassergaben. Gießen sollte man selten, aber dann reichlich!

Wunderschön wirkt die Herbstfärbung der Blätter, die je nach Art intensiv rot oder gelb ist. Maulbeerbäume sind ideale Schattenspender und werden von Vögeln als Brutplatz bevorzugt.

Lesen Sie mehr
Trauer Maulbeere | Morus alba 'Pendula'

Auf lager

296.95269.95

296.95

269.95

Schwarze Maulbeere | Morus nigra

Auf lager

259.55235.95

259.55

235.95

Weißer Maulbeerbaum 'Macrophylla' |Morus alba Macrophylla

Nicht vorrättig

325.55295.95

325.55

295.95

Weiße Maulbeere | Morus alba

Auf lager

329.95299.95

329.95

299.95

Weißer Maulbeerbaum 'Fruitless' | Morus alba 'Fruitless'

Nicht vorrättig

219.95199.95

219.95

199.95

Das Sortiment

Während in Deutschland die Maulbeerbäume meistens in Strauchform angeboten werden, bietet Venovi drei Arten von Maulbeeren als Baumform mit 225 bis 250 cm Stammlänge an. Sie finden im Sortiment den Weißen Maulbeerbaum (Morus alba), den Schwarzen Maulbeerbaum (Morus nigra) sowie den besonders seltenen und wunderschönen Trauer Maulbeerbaum, der auch Hänge-Maulbeerbaum genannt wird (Morus alba 'Pendula'). Die Baumkrone dieser Art wächst nicht so breit, wodurch der Platzbedarf geringer ist.

Außerdem ist der Platanenblättrige Maulbeerbaum (Morus alba 'Platanifolia') und ein als Dachbaum angezogener Weißer Maulbeerbaum in der Baumschulkollektion von Venovi zu finden.

Morus alba 'Macrophylla' stammt aus Ostasien, genauer aus China. Dieser Großblättrige Maulbeerbaum entwickelt sich mit seinen riesigen, bis 30 cm großen Blättern schnell zu einem wunderbaren Schattenspender.

 

Standortansprüche des Maulbeerbaums

Wie die Herkunft vermuten lässt, bevorzugt der Maulbeerbaum einen wärmeren Standort. Das Klima in den meisten Regionen Deutschlands wird sehr gut vertragen. Wir raten, die Maulbeerbäume an windgeschütztere Stellen im Garten zu pflanzen. Junge Bäume können etwas frostempfindlicher sein.

Maulbeerbäume sind wunderbare Schattenspender. Wenn Sie in Ihrem Garten einen kühlen Platz kreieren wollen, an dem Sie sich an heißen Tagen ausruhen möchten, dann ist die Pflanzung eines Maulbeerbaums eine richtige Entscheidung.

 

Früchte

Wie der Name es schon angibt, bringen die bekanntesten Maulbeerarten Morus alba und Morus nigra jeweils weiße und schwarze, brombeerähnliche süße Früchte hervor. Man kann diese essbaren, nicht haltbaren Beeren zu Marmelade und Saft verarbeiten. Sie mögen keine Früchte? Entscheiden Sie sich dann für den hochwüchsigen Weißen Maulbeerbaum 'Fruitless', der trotz üppiger Blüte keine Früchte hervorbringt.

 

Baumschnitt

Wie alle Obstbäume vertragen Maulbeeren einen Schnitt, wodurch Sie Form und Baumhöhe gestalten können. Der ideale Zeitpunkt dafür ist vor dem Austrieb, also Anfang März. Äste mit Frostschäden sollten generell zurückgeschnitten werden.