Door Venovi, 12 Oct 2021

Warum Bäume sehr gut gegen den Klimawandel helfen

Mehr lesen
Door Venovi, 05 Oct 2021

Welche Bäume sind für Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten besonders geeignet?

Mehr lesen
Door Venovi, 27 Sep 2021

Sichtschutz-Spalierbäume

Mehr lesen
Door Venovi, 02 Sep 2021

Wie Sie ein Kundenkonto bei Venovi anlegen

Mehr lesen
Door Venovi, 16 Aug 2021

Wann dürfen Bäume geschnitten werden?

Mehr lesen

Welche Bäume sind für Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten besonders geeignet?

Door Venovi, 19 Oct 2021

Welche Bäume sind für Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten besonders geeignet?

Einen Blütenbaum pflanzen und der Natur Gutes tun – diese positive Einstellung haben gegenwärtig viele Hobbygärtner. Darum bekommen wir immer mehr Anfragen zu blühenden Bäumen, die den bestäubenden Insekten wie die Bienen, Schmetterlinge und Hummeln mit Pollen und Nektar ein reichliches Nahrungsangebot bieten. Mit dem Pflanzen von Blütenbäumen tun Sie aber auch etwas für sich. Blütenbäume sind ein beeindruckender Frühjahrsschmuck, der alles im Garten in ein strahlendes Weiß, Rot oder Rosa taucht.

Wir möchten Ihnen das Blütenbaum-Sortiment von Venovi etwas näher vorstellen:

 

Frühjahrsblühende Blütenbäume

Wenn man an Blütenbäume denkt, fallen einem zuerst die Obstbäume ein. Diese meist heimischen Baumarten blühen im Frühjahr sehr üppig und sind sowohl Pollen- als auch Nektarspender für Insekten. Im Baumsortiment von Venovi finden Sie einige Wildformen der Obstbäume, die im Frühjahr mit einer alljährlich wiederkehrenden Blütenpracht Ihren Garten verzaubern. Nennenswert in unserer kurzen Blütenbaum-Übersicht ist die Kupfer Felsenbirne | Amelanchier lamarckii, die mit einem bezaubernden Blütenschmuck Ihren Frühlingsgarten dominieren wird. Der Zierapfel | Malus floribunda blüht nicht nur reichlich, später im Herbst zieren seine roten Früchte Ihren Garten. Im April – Mai blüht die Felsenbirne | Amelanchier 'Ballerina' und bietet Bienen und Hummeln wertvolle Nahrung.

Exotischer wirkt die Japanische Säulenkirsche | Prunus serrulata 'Amanogawa', die sich wegen des platzsparenden, säulenförmigen Wuchses für kleinere Gärten eignet. Die Frühlingskirsche | Prunus 'Pandora' schmückt im Frühling mit einem hellrosafarbenen Blütenschmuck und im Herbst mit einem orangeroten Blattwerk Ihren Garten. Genauso schön wie die weltbekannte Kirschblüte in Japan blüht die Zierkirsche | Prunus serrulata 'Sunset Boulevard', also die echte Japanische Blütenkirsche, die ein Blütenmeer in einem kräftigen Rosa hervorbringt.

Sommerblühende Blütenbäume

Es gibt auch weniger verbreitete Baum-Raritäten, die erst im Sommer blühen und ebenfalls als Futterpflanzen gelten. Sommerblühende Blütenbäume sind seltener und stammen meistens aus dem Mittelmeerraum und aus Asien. Die Esskastanie | Castanea sativa blüht im Juni /Juli wirklich reichlich und verströmt einen typischen Duft. Einen üppig blühenden Gartenschmuck und reichlich Pollen und Nektar bietet die Rotblühende Edelkastanie | Aesculus carnea 'Briotii' und die Gefülltblühende Rosskastanie | Aesculus hippocastanum 'Baumannii'. Der Japanische Blumen-Hartriegel | Cornus kousa 'Laura' ist für Schmetterlinge ein Fest!

 

Gartentipps von Venovi
Nach welchen Gesichtspunkten sollte man einen Blütenbaum aussuchen? Beachten Sie bei der Auswahl eines Baumes, der für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und andere Insekten eine Nahrungsquelle bieten soll, auch die Wuchsform, die Wuchshöhe und die Standortansprüche. Denken Sie nicht nur an Ihren Hausgarten. Auch ein Vorgarten mit Blütenbäumen ziert Ihr Zuhause und spendet den bestäubenden Insekten Nahrung.

 

Wissenswertes über Blütenbäume

  • Imker quantifizieren die Baumblüten nach dem ernährungsphysiologischen Wert für Bienen. Nicht jede Baumart hat die gleiche Bedeutung als Futterpflanze. Einige Blüten liefern mehr Pollen, dagegen sind manche besonders nektarreich und für die Honiggewinnung interessant. Darum wurden der Nektarwert und der Pollenwert der Pflanzen analysiert. Im Internet finden Sie entsprechende Datenbanken mit den exakten Werten der Baumarten.

 

  • Wussten Sie, dass die Blüten der Bäume sehr unterschiedlich geformt sein können? Damit haben sich die Baumarten auf bestimmte Bestäuber spezialisiert. Hummeln können mit Ihren langen Zungen Lippenblüten aufsuchen. Einige Schmetterlinge bevorzugen reine Nektarblüten, weil Sie den Pollen nicht aufnehmen können. Motten sind dagegen echte Pollenfresser.

 

Aus diesem Grund brauchen wir eine Artenvielfalt, auch bei unseren blühenden Gartenbäumen!

Welche Bäume sind für Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten besonders geeignet?