26 Sep 2022

Kleiner Baum für Kleingarten und Patio-Garten – Venovi

Kleiner Baum für Kleingarten und Patio-Garten – Venovi

Kleiner Baum für Kleingarten?

Die meisten Kleingärten und Hausgärten haben eine relativ geringe Grundfläche und bieten wenig Platz für Bäume und Sträucher. Aus unserer Sicht sind baumlose Gärten für Tier und Mensch eine ungenutzte Chance. Auch ein kleiner Baum bietet Insekten und Vögeln einen geschützten Lebensraum. Und Sie als Gartennutzer profitieren ebenfalls. Kleine Bäume spenden Ihnen Schatten und schützen Sie an heißen Tagen vor der unangenehmen Hitze. Die Gehölzpflanzen verhindern ungewollte Einblicke in Ihr Gartenparadies und gewähren Ihnen mehr Privatatmosphäre. Mit einem kleinen Baum – der die übrige Pflanzenfamilie des Gartens überragt – bekommt ein Kleingarten eine Höhendimension. Beeindruckende Blüten und sich mit den Jahreszeiten verändernder Blattschmuck highlighten die Gartensaison.

 

Wir haben für Sie eine kleine Selektion an besonders platzsparenden kleinen Bäumen zusammengestellt, die sich wegen der geringen Wuchshöhe sowie schlanken Baumkronenform auch für Kleingärten und Patio-Gärten ausgezeichnet eignen.

Diese vier kleinen Bäume aus dem Venovi Sortiment möchten wir Ihnen kurz vorstellen:

 

Kleiner Amberbaum

Wer eine vielfältige Farbenpracht liebt, sollte sich für den kleinen Amberbaum (Liquidambar styraciflua) aus der Familie der Altingiaceae entscheiden. Es macht Spaß, wenn man sich die ständig ändernden Farbnuancen der Blätter im Laufe der Vegetationszeit anschauen kann. Das Blattschmuck-Finale in einem leuchtenden Rot-Orange findet zu Beginn des Herbstes statt. Die frost- und winterharte Baumart entwickelt einen geraden, durchgehenden Stamm mit einer schmaleren pyramidalen Krone. Die Wuchshöhe kann mit einem Baumschnitt korrigiert werden.

 

Kleine Kupfer-Felsenbirne

Warum schlagen wir Ihnen die kleine Kupfer Felsenbirne (Amelanchier lamarckii) vor? Eigentlich kann diese pflegeleichte und anspruchslose Felsenbirne eine Wuchshöhe von bis zu 6 m erreichen. Im Sortiment von Venovi finden Sie eine kleinwüchsige Sorte. Mit einem gelegentlichen Formschnitt lassen sich Höhe und Breite nach Wunsch einkürzen. Nach der Blüte (April bis Juni) bilden sich kleine kugelige, purpurfarbene bis blauschwarze Früchte, die als Vogelfutter sehr begehrt sind.

 

Kleiner Kirschlorbeer Novita als Gartenspalier

Der in vielen Gärten verbreitete kleine Kirschlorbeer Prunus laurocerasus 'Novita' ist eine sehr populäre Futterpflanze für Bienen und Hummeln. Das dauerhaft grüne Blattwerk schützt ganzjährig vor ungewollten Ein- und Ausblicken. Unschöne Fassaden von Garagen und Häusern werden mühelos begrünt. Der kleine Kirschlorbeer kann als Hochhecke an die Grundstücksgrenze gepflanzt werden. Wir finden diese Hecken-Wuchsform als intensiven Schattenspender sehr attraktiv.

 

Kleine Japanische Blütenkirsche 'Kanzan'

Die kleine Japanische Blütenkirsche Prunus serrulata 'Kanzan' ist ein Baum-Schmuckstück und wegen der überreichen gefüllten rosafarbenen Blütenpracht im Mai sehr beliebt. Die Blütenkirsche bringt einen Hauch des japanischen Frühlings in Ihren Kleingarten! Beim Austrieb ist das Blattwerk noch bronzefarben, im Laufe des Sommers wird es sattgrün und geht im Herbst in ein Gelb-orange über. Mit korrigierenden Schnittmaßnahmen kann die Wuchshöhe auf die Platzmöglichkeiten des Kleingartens angepasst werden.

Trotz der zahlreichen Vorteile können sich viele Kleingartenbesitzer noch nicht für die Pflanzung eines kleinen Baums entscheiden. Das geschieht in der Annahme, dass die Gartenfläche für den Platzbedarf der Bäume nicht ausreicht. Allerdings sind wir der Meinung, dass Kleingartenbesitzer nicht auf den natürlichen Schmuck durch einen kleinen Baum verzichten müssen und Pflanzen und Tieren einen Lebensraum geben sollten. Wenn Sie sich ab und zu Zierzweige mit Blüten und Blattschmuck abschneiden, profitieren Sie von einem auffallenden Vasenschmuck und halten gleichzeitig den Baum in Wunschform.

Teilen:

Kleiner Baum für Kleingarten?

Die meisten Kleingärten und Hausgärten haben eine relativ geringe Grundfläche und bieten wenig Platz für Bäume und Sträucher. Aus unserer Sicht sind baumlose Gärten für Tier und Mensch eine ungenutzte Chance. Auch ein kleiner Baum bietet Insekten und Vögeln einen geschützten Lebensraum. Und Sie als Gartennutzer profitieren ebenfalls. Kleine Bäume spenden Ihnen Schatten und schützen Sie an heißen Tagen vor der unangenehmen Hitze. Die Gehölzpflanzen verhindern ungewollte Einblicke in Ihr Gartenparadies und gewähren Ihnen mehr Privatatmosphäre. Mit einem kleinen Baum – der die übrige Pflanzenfamilie des Gartens überragt – bekommt ein Kleingarten eine Höhendimension. Beeindruckende Blüten und sich mit den Jahreszeiten verändernder Blattschmuck highlighten die Gartensaison.

 

Wir haben für Sie eine kleine Selektion an besonders platzsparenden kleinen Bäumen zusammengestellt, die sich wegen der geringen Wuchshöhe sowie schlanken Baumkronenform auch für Kleingärten und Patio-Gärten ausgezeichnet eignen.

Diese vier kleinen Bäume aus dem Venovi Sortiment möchten wir Ihnen kurz vorstellen:

 

Kleiner Amberbaum

Wer eine vielfältige Farbenpracht liebt, sollte sich für den kleinen Amberbaum (Liquidambar styraciflua) aus der Familie der Altingiaceae entscheiden. Es macht Spaß, wenn man sich die ständig ändernden Farbnuancen der Blätter im Laufe der Vegetationszeit anschauen kann. Das Blattschmuck-Finale in einem leuchtenden Rot-Orange findet zu Beginn des Herbstes statt. Die frost- und winterharte Baumart entwickelt einen geraden, durchgehenden Stamm mit einer schmaleren pyramidalen Krone. Die Wuchshöhe kann mit einem Baumschnitt korrigiert werden.

 

Kleine Kupfer-Felsenbirne

Warum schlagen wir Ihnen die kleine Kupfer Felsenbirne (Amelanchier lamarckii) vor? Eigentlich kann diese pflegeleichte und anspruchslose Felsenbirne eine Wuchshöhe von bis zu 6 m erreichen. Im Sortiment von Venovi finden Sie eine kleinwüchsige Sorte. Mit einem gelegentlichen Formschnitt lassen sich Höhe und Breite nach Wunsch einkürzen. Nach der Blüte (April bis Juni) bilden sich kleine kugelige, purpurfarbene bis blauschwarze Früchte, die als Vogelfutter sehr begehrt sind.

 

Kleiner Kirschlorbeer Novita als Gartenspalier

Der in vielen Gärten verbreitete kleine Kirschlorbeer Prunus laurocerasus 'Novita' ist eine sehr populäre Futterpflanze für Bienen und Hummeln. Das dauerhaft grüne Blattwerk schützt ganzjährig vor ungewollten Ein- und Ausblicken. Unschöne Fassaden von Garagen und Häusern werden mühelos begrünt. Der kleine Kirschlorbeer kann als Hochhecke an die Grundstücksgrenze gepflanzt werden. Wir finden diese Hecken-Wuchsform als intensiven Schattenspender sehr attraktiv.

 

Kleine Japanische Blütenkirsche 'Kanzan'

Die kleine Japanische Blütenkirsche Prunus serrulata 'Kanzan' ist ein Baum-Schmuckstück und wegen der überreichen gefüllten rosafarbenen Blütenpracht im Mai sehr beliebt. Die Blütenkirsche bringt einen Hauch des japanischen Frühlings in Ihren Kleingarten! Beim Austrieb ist das Blattwerk noch bronzefarben, im Laufe des Sommers wird es sattgrün und geht im Herbst in ein Gelb-orange über. Mit korrigierenden Schnittmaßnahmen kann die Wuchshöhe auf die Platzmöglichkeiten des Kleingartens angepasst werden.

Trotz der zahlreichen Vorteile können sich viele Kleingartenbesitzer noch nicht für die Pflanzung eines kleinen Baums entscheiden. Das geschieht in der Annahme, dass die Gartenfläche für den Platzbedarf der Bäume nicht ausreicht. Allerdings sind wir der Meinung, dass Kleingartenbesitzer nicht auf den natürlichen Schmuck durch einen kleinen Baum verzichten müssen und Pflanzen und Tieren einen Lebensraum geben sollten. Wenn Sie sich ab und zu Zierzweige mit Blüten und Blattschmuck abschneiden, profitieren Sie von einem auffallenden Vasenschmuck und halten gleichzeitig den Baum in Wunschform.