26 Sep 2022

Frühblühende Bäume

Frühblühende Bäume

Wir alle können es kaum erwarten, dass die früh blühenden Bäume die Gärten, Parks und Grünflächen in ein Blütenmeer verwandeln. Beim Thema Frühjahrsblüher denken die meisten von uns an die Blütenpracht der Zwiebelblumen. Blühende Bäume fallen jedoch im Frühling viel mehr auf, benötigen weniger Pflege und kaum Ersatz. Darüber hinaus sind die beeindruckend aussehenden Blütenbäume wegen des viel üppigeren, alljährlich zunehmenden Blütenreichtums sehr effektive Bienennährpflanzen. Die Pollen- und Nektarproduktion pro m2 Gartenfläche ist um ein Vielfaches höher als bei frühjahrsblühenden Zwiebelpflanzen. Außerdem haben die meisten Früchte der früh blühenden Bäume einen hervorragenden Nährwert für Vögel.

Wir möchten Ihnen kurz einige attraktive Baumarten vorstellen, die eine abwechslungsreiche Blütenpracht in Ihrem Frühlingsgarten garantieren.

 

Welche Bäume blühen als Erste im Jahr?

Tatsächlich müssen Sie nicht bis zum Frühling warten und können schon mit einem winterblühenden Baum die erste Farbe in Ihren winterlichen Garten bringen. In Deutschland beginnt die Zaubernuss (Hamamelis) aus der Familie der Zaubernussgewächse (Hamamelidaceae) den Blütezyklus. In den wärmeren Regionen Deutschlands zeigen sich schon im Januar die ersten hellgelben Blüten, die bis in den Februar blühen. Die Zaubernuss ist also ein echter Winterblüher! Bei Venovi sind die Zaubernuss 'Pallida', Hamamelis intermedia 'Arnold Promise' und die mehrstämmige Rote Zaubernuss Hamamelis intermedia 'Ruby Glow' erhältlich.

 

Welche Bäume blühen schon im Februar?

Die Kornelkirsche / Cornus mas ist ein in deutschen Gärten weitverbreitete Großstrauch oder Baum, der botanisch zu der Familie der Hartriegelgewächse gehört. Aufgrund der vielen kleinen, goldgelben Blüten, die reichlich Nektar und Pollen bieten, gilt Cornus mas als Bienenfutterpflanze. Die Blüten entwickeln sich vor den Blättern an dem alten Holz. In den wärmeren Regionen Deutschlands blüht die Kornelkirsche schon ab Ende Februar. Die Blühphase kann sich bis April hinziehen. Die essbaren Früchte sind auch bei Vögeln sehr begehrt. Venovi bietet die Kornelkirsche als Hochstamm in verschiedenen Stammhöhen an. Pflanzen Sie die hochstämmige Cornus mas als Baumreihe an Grundstücksgrenzen oder als Einzelbaum in Vorgärten. Alte Bäume können eine Höhe von ungefähr 4 – 5 m erreichen.

 

Welche Bäume blühen in April?

Die unzähligen, leider geruchlosen, weißen Blüten der Kupfer Felsenbirne / Amelanchier lamarckii erscheinen erst Ende April. In den Mittelgebirgen und am Alpenrand verzögert sich der Blühbeginn. In voller Blüte sieht es aus, als sei der Zierstrauch mit Schnee bedeckt. Eine Hochstamm-Kupferfelsenbirne ist eine Zierde in einem Frühlingsgarten, die schon von Weitem über die Gartenzäune hinweg zu sehen ist! Im Gegensatz zur großen Strauchform ist ein 3 bis 4 m langer Hochstamm wesentlich platzsparender. Außerdem lassen sich die Baumscheiben mit frühblühenden Blumenzwiebelgewächsen bepflanzen. Für kleine Gärten bietet Venovi auch 1 m lange Stämmchen an. Größere Gärten und Grünflächen profitieren von einer mehrstämmigen Baumform.

 

Welcher weltberühmte Zierbaum blüht von April bis Mai?

In Japan wird kein anderer Blütenbaum alljährlich so gefeiert wie die Zierkirsche Prunus serrulata 'Kanzan', die in Deutschland auch als Nelkenkirsche bekannt ist. Unglaublich viele rosafarbene Blüten haben diese japanische Baumart in unseren Regionen bekannt und beliebt gemacht. Die Hochstamm-Zierkirsche verzaubert im Frühling ganze Straßenzüge und verleiht Gärten und Grünflächen kräftige Farbtupfer in einem leuchtenden Rosa.

 

Welche Bäume blühen im Frühling?

Magnolienblüten gehören zum Frühling einfach dazu. Jede Magnolienart hat eine andere Blütezeit. Magnolia loebneri 'Leonard Messel' bringt von April bis Mai große weiße Blumen hervor. Die sternförmig angeordneten Blütenblätter sind leicht gefüllt und bilden am Anfang einen Kelch. Und weil Venovi der Spezialist für Hochstamm-Blütenbäume ist, finden Sie selbstverständlich auch die hochstämmige 'Leonard Messel' im Baumschulsortiment.

Es gibt also für fast jeden Moment des Frühlings eine blühende Baumart. Wenn Sie möchten, können Sie einen Reigen an Blütenbäumen pflanzen, der über das ganze erste Halbjahr abwechselnd blüht und Ihnen im Herbst eine schöne Zierde mit auffallend farbigen Früchten schenkt.

Teilen:

Wir alle können es kaum erwarten, dass die früh blühenden Bäume die Gärten, Parks und Grünflächen in ein Blütenmeer verwandeln. Beim Thema Frühjahrsblüher denken die meisten von uns an die Blütenpracht der Zwiebelblumen. Blühende Bäume fallen jedoch im Frühling viel mehr auf, benötigen weniger Pflege und kaum Ersatz. Darüber hinaus sind die beeindruckend aussehenden Blütenbäume wegen des viel üppigeren, alljährlich zunehmenden Blütenreichtums sehr effektive Bienennährpflanzen. Die Pollen- und Nektarproduktion pro m2 Gartenfläche ist um ein Vielfaches höher als bei frühjahrsblühenden Zwiebelpflanzen. Außerdem haben die meisten Früchte der früh blühenden Bäume einen hervorragenden Nährwert für Vögel.

Wir möchten Ihnen kurz einige attraktive Baumarten vorstellen, die eine abwechslungsreiche Blütenpracht in Ihrem Frühlingsgarten garantieren.

 

Welche Bäume blühen als Erste im Jahr?

Tatsächlich müssen Sie nicht bis zum Frühling warten und können schon mit einem winterblühenden Baum die erste Farbe in Ihren winterlichen Garten bringen. In Deutschland beginnt die Zaubernuss (Hamamelis) aus der Familie der Zaubernussgewächse (Hamamelidaceae) den Blütezyklus. In den wärmeren Regionen Deutschlands zeigen sich schon im Januar die ersten hellgelben Blüten, die bis in den Februar blühen. Die Zaubernuss ist also ein echter Winterblüher! Bei Venovi sind die Zaubernuss 'Pallida', Hamamelis intermedia 'Arnold Promise' und die mehrstämmige Rote Zaubernuss Hamamelis intermedia 'Ruby Glow' erhältlich.

 

Welche Bäume blühen schon im Februar?

Die Kornelkirsche / Cornus mas ist ein in deutschen Gärten weitverbreitete Großstrauch oder Baum, der botanisch zu der Familie der Hartriegelgewächse gehört. Aufgrund der vielen kleinen, goldgelben Blüten, die reichlich Nektar und Pollen bieten, gilt Cornus mas als Bienenfutterpflanze. Die Blüten entwickeln sich vor den Blättern an dem alten Holz. In den wärmeren Regionen Deutschlands blüht die Kornelkirsche schon ab Ende Februar. Die Blühphase kann sich bis April hinziehen. Die essbaren Früchte sind auch bei Vögeln sehr begehrt. Venovi bietet die Kornelkirsche als Hochstamm in verschiedenen Stammhöhen an. Pflanzen Sie die hochstämmige Cornus mas als Baumreihe an Grundstücksgrenzen oder als Einzelbaum in Vorgärten. Alte Bäume können eine Höhe von ungefähr 4 – 5 m erreichen.

 

Welche Bäume blühen in April?

Die unzähligen, leider geruchlosen, weißen Blüten der Kupfer Felsenbirne / Amelanchier lamarckii erscheinen erst Ende April. In den Mittelgebirgen und am Alpenrand verzögert sich der Blühbeginn. In voller Blüte sieht es aus, als sei der Zierstrauch mit Schnee bedeckt. Eine Hochstamm-Kupferfelsenbirne ist eine Zierde in einem Frühlingsgarten, die schon von Weitem über die Gartenzäune hinweg zu sehen ist! Im Gegensatz zur großen Strauchform ist ein 3 bis 4 m langer Hochstamm wesentlich platzsparender. Außerdem lassen sich die Baumscheiben mit frühblühenden Blumenzwiebelgewächsen bepflanzen. Für kleine Gärten bietet Venovi auch 1 m lange Stämmchen an. Größere Gärten und Grünflächen profitieren von einer mehrstämmigen Baumform.

 

Welcher weltberühmte Zierbaum blüht von April bis Mai?

In Japan wird kein anderer Blütenbaum alljährlich so gefeiert wie die Zierkirsche Prunus serrulata 'Kanzan', die in Deutschland auch als Nelkenkirsche bekannt ist. Unglaublich viele rosafarbene Blüten haben diese japanische Baumart in unseren Regionen bekannt und beliebt gemacht. Die Hochstamm-Zierkirsche verzaubert im Frühling ganze Straßenzüge und verleiht Gärten und Grünflächen kräftige Farbtupfer in einem leuchtenden Rosa.

 

Welche Bäume blühen im Frühling?

Magnolienblüten gehören zum Frühling einfach dazu. Jede Magnolienart hat eine andere Blütezeit. Magnolia loebneri 'Leonard Messel' bringt von April bis Mai große weiße Blumen hervor. Die sternförmig angeordneten Blütenblätter sind leicht gefüllt und bilden am Anfang einen Kelch. Und weil Venovi der Spezialist für Hochstamm-Blütenbäume ist, finden Sie selbstverständlich auch die hochstämmige 'Leonard Messel' im Baumschulsortiment.

Es gibt also für fast jeden Moment des Frühlings eine blühende Baumart. Wenn Sie möchten, können Sie einen Reigen an Blütenbäumen pflanzen, der über das ganze erste Halbjahr abwechselnd blüht und Ihnen im Herbst eine schöne Zierde mit auffallend farbigen Früchten schenkt.